AGB

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen
der conbcon GmbH (im Folgenden kurz „CONBCON“)

1. Geltungsbereich – Status
(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte die CONBCON als Vertragspartner mit seinen Plattformnutzern (in Folge „User“) abschließt, sowie zur Nutzung der Plattform CONBCON.
(2) Die Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von CONBCON. Die Anwendung eigener AGB oder eigener Vertragsinhalte von Usern ist jedenfalls ausgeschlossen.
(3) Die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf den folgenden Webseiten zum Abrufen und Ausdrucken bereitgestellt: AGB-conbcon.pdf

2. Vertragspartner
(1) Vertragspartner sind die CONBCON GmbH mit Sitz in Wien, Österreich (in Folge nur „CONBCON“) und der USER.
(2) Die Onlineplattform (in Folge auch nur „CONBCON“) richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Vereine, Stiftungen und Organisationen aller Art (in Folge zusammen „USER“), welche auf dem Markt Dienstleistungen und/oder Waren anbieten.
(3) Die Präsentation der Leistungen von CONBCON auf der Onlineplattform, in allfälligen Werbungen und sonstigen Darstellungen der Leistungen stellen kein verbindliches Anbot auf Abschluss eines Vertrages dar. Hierbei handelt es sich um die unverbindliche Aufforderung und Einladung an USER, im Rahmen der Plattform die Dienstleistungen CONBCONs zu benutzen.
(4) Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von einer gültigen Anmeldung bei CONBCON ausgeschlossen. CONBCON behält sich vor, Altersnachweise einzufordern. CONBCON ist berechtigt dies auch nach Abschluss einer Anmeldung einzufordern. Sofern kein Nachweis über das entsprechende Alter vorgelegt werden kann, ist CONBCON berechtigt jede Dienstleistung zu verweigern, allfällige Transaktionen rückabzuwickeln, sowie USER-Profile zu löschen.

3. Leistungsbeschreibung
(1) CONBCON bietet eine Onlineplattform (Websites, mobile-Apps, etc.) rund um das Thema Vernetzung von Dienstleistungen und/oder Waren zwischen Unternehmen an. USER können über CONBCON von selbständigen und von CONBCON unabhängigen USERN angebotene Dienstleistungen finden und mit diesen in Kontakt treten.
(2) CONBCON stellt den Kontakt zwischen den jeweiligen USERN her.
(3) Über die Plattform können selbst keine Rechtsgeschäfte (etwa Beauftragung zur Dienstleistung, Kauf der Ware, etc.) abgewickelt werden. Der Vertragsabschluss erfolgt außerhalb der Plattform.
(4) USER können auf der Plattform wiederum ihre Dienstleistungen und/oder Waren für andere USER anbieten.
(5) Die Benutzung der Plattform steht ausschließlich registrierten USERN zur Verfügung. Zur Nutzung der wesentlichen Leistungen ist die Erstellung eines Nutzerprofils bzw. Accounts Voraussetzung.
(6) CONBCON stellt selbst ausschließlich die Plattform für die USER zur Verfügung. Vertragspartner hinsichtlich des jeweiligen Rechtsgeschäfts sind ausschließlich die jeweiligen USER.

4. User-Account
(1) Um alle Features von CONBCON in Anspruch nehmen zu können, müssen sich User auf der Plattform registrieren und ein eigenes Profil erstellen. Über dieses Profil ist es möglich sein Unternehmen zu bewerben bzw. eigene Dienstleistungen und Waren anzubieten. Ebenfalls können mit einem USER-Profil andere Dienstleistungen und Waren anderer USER gefunden werden. Namen werden anonymisiert dargestellt, eine Kontaktaufnahme ist nicht möglich.
(2) Alle User sind verpflichtet bei der Interaktion auf der Plattform einen respektvollen Umgang zu pflegen. Diskriminierende, rassistische, menschenverachtende, nationalsozialistische und gegen ein Gesetz, insbesondere gegen ein Strafgesetz, verstoßende Inhalte sind ausdrücklich verboten. CONBCON ist berechtigt entsprechende Inhalte, sowie zugehörige Profile ohne Vorwarnung sofort zu löschen.
(3) User sind verpflichtet sich mit Klarnamen und korrekten Daten (entsprechende dem Anmeldeformular) bei CONBCON anzumelden. Werden unrichtige Daten angeführt, ist CONBCON berechtigt, den Account ohne Vorwarnung zu löschen und dahinterstehende Personen zu sperren.
(4) Der User ist verpflichtet wesentliche Daten aktuell zu halten.
(5) Die Mehrfachregistrierung für eine (natürliche oder juristische) Person ist untersagt. Bei Mehrfachanmeldungen wird die jeweils jüngere Anmeldung von CONBCON gelöscht. Im Wiederholungsfall behält sich CONBCON vor, Personen von der Erstellung eines Accounts auszuschließen.
(6) Bei der Registrierung wählt der User ein Passwort. Der User ist verpflichtet das Passwort geschützt und geheim zu halten. Sofern der User sein Passwort verliert („fishing“), ist der User verpflichtet, dies CONBCON zu melden.
(7) CONBCON ist grundsätzlich berechtigt Accounts, ohne vorherige Meldung und Begründung zu löschen.
(8) Jeder User ist berechtigt die sofortige Löschung des eigenen Accounts zu verlangen.

5. Premium-USER
(1) Basis-USER können kostenpflichtige Premiummitgliedschaften erwerben. Premiummitglieder (in Folge „Premium-USER“) stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die im Laufe der Entwicklung noch ergänzt und freigeschalten werden. Die Liste der zusätzlichen bzw. privilegierten Funktionen des Premium-USER wird auf der Plattform veröffentlicht.
(2) Premium-USER können über die Plattform Kontakt zu anderen Premium-USER aufnehmen. Sie werden anderen Premium-USER mit Klarnamen und Kontaktmöglichkeit angezeigt.
(3) Über das User-Profil können Bewertungen abgegeben werden und weitere Aktion ausgeführt werden.
(4) Eine Premiummitgliedschaft wird auf die Dauer von einem Jahr abgeschlossen. Die Premiummitgliedschaft wird, sofern nicht spätestens 1 Monat vor Ablauf die Mitgliedschaft aufgekündigt wird, um ein weiteres Jahr verlängert. Der Premium-User wird rechtzeitig vor Verlängerung der Mitgliedschaft, unter Hinweis auf seine Kündigungsmöglichkeit, auf die Verlängerung hingewiesen.
(5) Die Kosten der Premiummitgliedschaft richten sich nach veröffentlichten Preistabellen. Mit Erwerb der Premiummitgliedschaften bestätigt der User die Preise und Laufzeiten verstanden und akzeptiert zu haben.
(6) Eine ordentliche Kündigung der Premiummitgliedschaften ist ausgeschlossen. Die außerordentliche Kündigung bleibt von diesem Recht unberührt.
(7) Verstößt der Premium-USER gegen seine Verpflichtungen, ist CONBCON berechtigt auch Premiummitgliedschaften aufzulösen.

6. Zahlungsabwicklung
(1) USERN werden beim Erstellung der Premiummitgliedschaft die anfallenden Kosten vor (verbindlicher) Bestellung angezeigt.
(2) Die Rechnungserstellung erfolgt per Email an die vom USER angeführte Email-Adresse.
(3) CONBCON erhält im Fall eines Geschäftsabschlusses zwischen USER keine Gebühr, Provision oder sonstige Zahlung.

7. Newsfeed/User-Content
(1) USER können auf der Plattform Beiträge erstellen, kommentieren und miteinander interagieren.
(2) USER haben hinsichtlich sämtlicher auf der Plattform hochgeladenen Inhalte (Bilder, Cover, Beschreibungen, Texte, etc.) alleine berechtigt zu sein, sie haben über die urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den Inhalten zu verfügen, und zu versichern, dass keine Rechte Dritter mit der Veröffentlichung berührt werden. Das gilt für die vom USER gelieferten Text, Bild- oder Videodateien, die auf der Plattform hochgeladen werden. Sofern sich der USER über die Rechte der hochgeladenen Inhalte im Unklaren ist, ist es untersagt diese auf der Plattform hochzuladen bzw. ist der USER verpflichtet diese von der Plattform zu löschen.
(3) CONBCON wird bei Bekanntwerden eines Verstoßes den jeweiligen Inhalt bzw. allenfalls Account ohne Vorwarnung löschen.

8. Geistiges Eigentum
(1) Durch die von USER auf der Plattform erfolgte Veröffentlichung von Inhalten (Bilder, Cover, Beschreibungen, Texte, etc.) wird das jeweilige geistige Eigentum nicht berührt.
(2) Durch die bloße Veröffentlichung entstehen Dritten, anderen USER, keine Rechte an den veröffentlichten Inhalten.
(3) USER erteilen CONBCON das nicht ausschließliche, unentgeltliche, auf unbestimmte Dauer erteilte Nutzungsrecht, mit dem Namen, sowie den veröffentlichten Inhalten zu werben und für die eigene Vermarktung der Plattform zu verwenden.

9. Haftung
(1) Allfällige Ansprüche eines USER auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des USERS aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von CONBCON, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
(2) Der USER haftet gegenüber CONBCON für sämtliche Ansprüche, die Dritte gegen CONBCON aus der Verletzung etwaiger Nutzungs- und Verwertungsrecht hinsichtlich jedes vom USER hochgeladenen und von CONBCON veröffentlichten Inhalts (insbesondere Marken-, Urheber- und Patentrechte). Der User hält CONBCON aus derartigen Ansprüchen schad- und klaglos. Ein allfälliger darüberhinausgehender Schadenersatz bleibt davon unberührt und kann geltend gemacht werden.
(3) Der USER haftet gegenüber CONBCON für sämtliche Schäden, die aus der Eingabe unrichtiger oder nicht wahrheitsgemäßer Daten erfolgt (Haftung für Schäden aus der Erstellung für Fakeprofile).
(4) Sofern Dritte Schadenersatzansprüche gegen CONBCON aus oben genannten Verstößen geltend machen, ist CONBCON berechtigt Name und Anschrift des Users dem Dritten bekannt zu geben.
(5) Jeder USER ist selbst für die Veröffentlichung von Daten und Betriebsgeheimnissen verantwortlich. Aus der Veröffentlichung derartiger Daten haftet CONBCON nicht.
(6) CONBCON haftet nicht für einen Erfolg. Insbesondere ist CONBCON nicht für Erfüllung der Leistungen anderer USER verantwortlich. CONBCON haftet auch nicht für die durch die Verfolgung von Ansprüchen der USER gegen andere USER entstehenden Kosten.
(7) CONBCON haftet und leistet keine Gewähr für eine bestimmte Reichweite, Umsatzerlöse und garantiert auch keine sonstigen KPIs.
(8) CONBCON übernimmt keine Haftung für allfällige Schäden, die aus einem offline gehen der Plattform resultieren. CONBCON bleibt es unbenommen, die Plattform offline zu nehmen.
(9) CONBCON haftet nicht für Schäden die aus Passwort-fishing entstehen.

10. Datenschutz
(1) Der User ermächtigt CONBCON mit dem Absenden der Anmeldung, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen.
(2) Der USER hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.
(3) Der User erklärt ausdrücklich durch Bestätigung (Tickbox) die separat veröffentlichte Datenschutzinformation gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

11. Schlussbestimmungen
(1) Es gilt Österreichisches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts als vereinbart. Für sämtliche Streitigkeiten ist ausschließlich das für Handelssachen zuständige Gericht Wien Innere Stadt zuständig.
(2) Vertragssprache ist Deutsch.

Für den Inhalt Verantwortlich conbcon GmbH. Alle rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützte Werke. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung von conbcon GmbH.

© Copyright 2018